HOME

TAUSCH! Contemporary Art Fair 2019
Kunst in ruralen Räumen

Die »TAUSCH! Contemporary Art Fair 2019« ist ein 4-tägiges Kunstfestival, welches sich dieses Jahr der Kunst in ruralen Räumen widmet. Das ARThaus Altheim bei Dieburg öffnet vom Do. 15. bis So. 18. August seine Türen und Räume für ein gattungsübergreifendes Messe-Event: Sie erleben rund zwei Dutzend Präsentationen/Werkgespräche bildender Künstler in den »Cabinets« sowie Kreativ-»Workshops« zum Mitmachen, begleitet von einem Rahmenprogramm mit Sound und Musik, Lieder und Jazz, Tanztheater, Performances und Kunstaktionen.

Der rurale Raum hat in den letzten Jahren zunehmend seinen Weg auch in kulturpolitische Diskurse und Programme gefunden, stellt Julia Effinger von der Stiftung Genshagen fest, Gegensätze von Stadt und Land sowie Mythenbildungen von beiden Seiten werden immer wieder diskutiert, Zwischenräume ausgelotet und Definitionen gesucht.

Die »TAUSCH! 2019« ist keine kommerzielle Messe, sondern im ehemaligen Rathaus in Münster-Altheim werden an einem langen Sommerwochenende vielen künstlerischen Fragestellungen nachgegangen, z.B. der Frage nach Anerkennung von Künstler und Werk, dem dialektischen Verhältnis von Kunst und Markt oder dem scheinbaren Gegensatz von Stadt und Land. Folgen Sie im »Forum« Kunstvorträgen, nehmen Sie teil an einem kulturpolitischen Roundtable, seien Sie Publikum bei einer Talkrunde über Anerkennung in der Kunst und Möglichkeiten der Selbstvermarktung, betrachten Sie die »Ausstellung« aller beteiligter Künstler*innen oder gehen Sie hinaus in den kulinarischen »Gast-Hof«.

Der Kunstverein EULENGASSE, der Bund Offenbacher Künstler BOK und der Kunstverein ARThaus Kunst und Kultur Münster-Altheim veranstalten die »TAUSCH! Contemporary Art Fair 2019 – Kunst in ruralen Räumen« als diesjähriges gemeinsames Kooperationsprojekt.